Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bet Williams, John Hodian und Jack Hodian mit „Epiphany 3“ im Theater am Olgaeck

Ausnahmestimme trifft auf berührende Klavierimprovisation
und einen 13-jährigen Drummer

Neue armenische Musik zwischen Folk und Weltmusik, Kunstlied und Jazz


Mit „Epiphany 3“ gastieren der amerikanisch-armenische Komponist/Pianist John Hodian, Sängerin/Songwriterin Bet Williams und ihr gemeinsamer Sohn Jack Hodian am 22.06.2017 um 20 Uhr im Theater am Olgaeck in Stuttgart. Als „unvorstellbar schöne Musik, die in keine Schublade passt; eine Mischung aus Weltmusik, Kunstlied, Jazz und Avantgarde-Folk“, hat es die Washington Post beschrieben: Bet Williams singt und haucht, jauchzt, wispert und ruft mit ihrer 4-Oktaven-Stimme, John Hodian feiert in seinem Klavierspiel seine armenischen Wurzeln und die Liebe zur Improvisation und der 13-jähriger Jack Hodian beweist ein Rhythmusgefühl, das unter erwachsenen Schlagzeugern seinesgleichen sucht.

Sie haben in Kirchen und Klöstern Armeniens gespielt, auf Musikfestivals in Amerika, Frankreich, Deutschland und der Schweiz – seit mehr als 20 Jahren machen Bet Williams und John Hodian gemeinsam Musik. Dabei lässt sich Bet Williams von sufischer Qawwali-Musik ebenso inspirieren wie von traditioneller armenischer Musik, Folksongs aus den Apalachen, akustischem Blues und tuvanischem Kehlgesang. Während sie mit ihrer Stimme neue Welten erkundet, spiegeln sich in John Hodians Klavierspiel seine armenischen Wurzeln, seine klassische Komponistenausbildung und seine Begeisterung für avantgardistische Improvisation. Und Jack Hodian, der Sohn dieser beiden Ausnahmemusiker, begleitet diese Klänge mal sachte, mal mit donnernden Drums.

Neben Eigenkompositionen von John Hodian und Bet Williams, die auf armenischen Gedichten basieren oder sich armenischer Themen annehmen, bringt Epiphany 3 außerdem Auszüge aus John Hodians Meisterwerk „Songs of Exile“ auf die Bühne: Mit atemberaubend schöner Musik erfüllen die drei Musiker die Verse des armenischen Mystikers, Poeten und Priesters Mkrtich Naghash aus dem 15. Jahrhundert mit neuem Leben. Mit dieser Musik, die mittelalterliche armenische Klänge neu erfindet, mit nachdenklich stimmenden und kraftvollen Texten und mit Melodien wie nicht von dieser Welt zeigt das amerikanisch-armenische Trio Epiphany 3, was armenische Musik im 21. Jahrhundert bedeuten kann.


Am 22.06. um 20 Uhr spielt Epiphany 3 im Theater am Olgaeck in Stuttgart. Mehr Informationen unter: http://www.theateramolgaeck.de

Tickets in Vorkasse 20 EUR / Abendkasse 23 EUR
Tickets für Studenten, Senioren: 12 EUR

Pressebilder in Druckauflösung finden Sie hier: http://epiphanyrecords.com/epiphany-3-hi-res-photos

Für Fragen und Interviews steht Ihnen Sängerin Bet Williams gern zur Verfügung:
Telefon: +1 (805) 901-9450, E-Mail: betwilliams11@googlemail.com