Lade Veranstaltungen

SURB PATARAG (MESSE) & KIRCHFEST

„O tiefes Geheimnis, unbegreiflich, anfanglos …“ So beschreibt im 13. Jahrhundert Xač’atur Wardapet Taronec’i das Surb Patarag – die Heilige Liturgie der Armenischen Apostolischen Kirche.

Im Zentrum der Heiligen Liturgie der Armenisch-Apostolischen Kirche (armenisch “Surb Patarag“) steht das letzte Mahl Jesu Christi mit seinen Jüngern. Im Rahmen der Armenischen Kulturtage öffnet die Armenische Kirche in Bartenbach ihre Türen für die breite Öffentlichkeit und lädt Mitglieder, Freunde und Interessierte ein, die Heilige Liturgie zum Namenstag der Hl. Kreuz Kirche (Գյուտ Խաչ/Kreuzfindung) nach dem Ritus der Armenischen Apostolischen Kirche mitzufeiern bzw. erleben.

Bis zur Einführung der armenischen Schrift Anfang des 4. Jahrhunderts waren Syrisch und Griechisch als Gottesdienstsprachen in den verschiedenen Provinzen Armeniens im Gebrauch. Nach Schaffung der armenischen Schrift durch Mesrop Maschtoz im Jahre 405 war es möglich, Gebete und Hymnen in armenischer Sprache schriftlich zu fixieren; jedoch kommt die Entwicklung der armenischen Liturgie erst im 17. Jahrhundert mit der Einführung von gedruckten Liturgiebüchern zu einem vorläufigen Abschluss.