Gedenken an Hrant Dink

Am 21. Januar 2018 gedenkte die Armenische Gemeinde Baden-Württemberg den Hrant Dink. Nach dem Surb Patarag in Stuttgart fand ein Gedenkgottesdienst. Anschließend berichtete der Vorsitzender der Deutsch Armenischen Gesellscahft, Dr. Raffi Kantian über die Entwicklungen um den Prozess Hrant Dink und beantwortete die Fragen der anwesenden.

Hrant Dink – der Menschenrechtler und Gründer der armenisch-türkischen Wochenzeitung „AGOS“ wurde am 19. Januar 2007 von Ultranationalisten auf offener Strasse ermordet. Dink hatte sich für den armenisch-türkischen Dialog und eine öffentliche Auseinandersetzung mit dem Völkermord an Armeniern eingesetzt. Im immer noch andauernden Prozess deuten viele Zeichen auf einen organisierten Mord unter Beteiligung staatlicher Organe hin.

2018-03-25T07:38:32+00:0026 Januar 2018|