Kircheneintritt 2018-03-27T09:44:33+00:00

Taufe und Kirchengliedschaft
Armenische Apostolische Orthodoxe Kirche

Unter dem Begriff Kirche verstehen die Armenische Apostolischen Christen die von Gott gegründete Gemeinschaft von an Jesus Christus Glaubenden, die miteinander mit einem Glauben, einer Lehre, gleicher Kirchenhierarchie und dieselben Geheimnissen (Mysterien) durch die Heilige Eucharistie verbunden sind.

Die Mitgliedschaft in der Kirche Jesu Christi beginnt nach der armenisch-apostolischen Auffassung mit der Heiligen Taufe. Die ordnungsgemäße mit Wasser und im Namen des dreifaltigen Gottes vollzogene Taufe ist ein einmaliges Geschehen (vgl. die auch von der Armenischen Apostolischen Kirche unterzeichnete Vereinbarung zur Taufanerkennung in Magdeburg 2007), sie darf weder wiederholt noch rückgängig gemacht werden.

Die Eingliederung in die Kirche findet ihre Vollendung einerseits durch die Myronsalbung und durch den Empfang der Heiligen Kommunion, die unmittelbar nach der Taufe stattfinden,  und andererseits durch das praktizieren des sakralen Lebens der Kirche. Dabei spielen das Bekenntnis zur einen Glaube der Armenischen Apostolischen Kirche sowie die Anerkennung ihrer Kirchenhierarchie eine derart unverzichtbare Rolle, dass ohne sie der Empfang der Heiligen Eucharistie nicht gestattet ist.

Ein Austritt aus der Armenischen Apostolischen Kirche führt zur Exkommunikation. Somit werden dem Ausgetretenen alle Rechte, die den Kirchenmitgliedern zustehen, entzogen. Eine Wiederaufnahme eines ausgetretenen Mitglieds zu einer vollen Kirchengemeinschaft ist erst wieder durch das Mysterium der Busse möglich.

Mitglieder einer anderen Kirche oder einer Religionsgemeinschaft, mit der die Armenische Apostolische Kirche nicht in der Kommuniongemeinschaft steht, die den Wunsch in die Armenische Kirche aufgenommen zu werden äußern, werden:

a.) wenn sie ordnungsgemäß getauft und gesalbt sind, durch das Mysterium der Busse in die Kirche aufgenommen;

b.) wenn sie zwar ordnungsgemäß getauft, aber nicht gesalbt sind, durch die Mysterien Busse und Myronsalbung in die Kirchengemeinschaft aufgenommen.

In beiden Fällen ist die pastorale Begleitung des Kandidaten und das öffentliche Aussprechen des Glaubensbekenntnisses der Armenischen Apostolischen Kirche ein absolutes muss.

Mitglieder der Armenischen Apostolischen Kirche dürfen, wenn die eigene Kirche vor Ort nicht vertreten ist, am Leben einer anderen sog. altorientalischen Kirche, die in der Kommuniongemeinschaft mit der Armenischen Apostolischen Kirche steht (das sind die Äthiopische Orthodoxe Kirche, die Koptische Orthodoxe Kirche und die Syrische Orthodoxe Kirche), teilnehmen. Diese Teilnahme wird nicht als Übertritt verstanden.