Das Heilige Mysterium der Krankensalbung

Das gläubige Gebet wird den Kranken retten
Jakobus 5, 15

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ist einer unter euch krank, dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben. Darum bekennt einander eure Sünden und betet füreinander, damit ihr geheilt werdet! Viel vermag das inständige Gebet eines Gerechten (Jak 5, 14-16).

Was ist die Krankensalbung oder Letzte Ölung?

Das Mysterium der Krankensalbung ist in der Armenischen Kirche seit langem außer Praxis geraten. Weil niemand es genau wissen kann, wo, wie oder wann man erkrankt oder stirbt, wird dieses Sakrament in der Armenischen Kirche nicht so wie früher praktiziert. Damit aber das Sakrament den Gläubigen nicht vorenthalten bleibe, wird es mit der Ersten Ölung, nämlich mit der Firmung durch Myronsalbung nach der Taufe, verbunden.

Oft wird der Besuch bei einem schwer erkrankten Menschen als das Mysterium der Krankensalbung aufgefasst, aber dennoch ist dieser Ritus kein eigenes Mysterium. Bei einem solchen Besuch bekommt der Sterbende die letzte Kommunion.

Bei den zum Priesteramt geweihten Geistlichen wurde und wird in der Armenischen Kirche während der kirchlichen Beisetzung eine letzte Ölung des Leichnams durchgeführt, die viele als das Mysterium der Letzten Ölung interpretieren. Dennoch ist auch dieser Ritus kein Mysterium. Der tote Leib bedarf nicht der Gaben des Heiligen Geistes. Vielmehr ist diese Salbung eines entschlafenen Priesters eine Erinnerung an die Salbung des Leichnams Jesu Christi mit kostbaren Ölen und Weihrauch.

Was ist die Krankensalbung oder Letzte Ölung?

Das Mysterium der Krankensalbung ist in der Armenischen Kirche seit langem außer Praxis geraten. Weil niemand es genau wissen kann, wo, wie oder wann man erkrankt oder stirbt, wird dieses Sakrament in der Armenischen Kirche nicht so wie früher praktiziert. Damit aber das Sakrament den Gläubigen nicht vorenthalten bleibe, wird es mit der Ersten Ölung, nämlich mit der Firmung durch Myronsalbung nach der Taufe, verbunden.

Oft wird der Besuch bei einem schwer erkrankten Menschen als das Mysterium der Krankensalbung aufgefasst, aber dennoch ist dieser Ritus kein eigenes Mysterium. Bei einem solchen Besuch bekommt der Sterbende die letzte Kommunion.

Bei den zum Priesteramt geweihten Geistlichen wurde und wird in der Armenischen Kirche während der kirchlichen Beisetzung eine letzte Ölung des Leichnams durchgeführt, die viele als das Mysterium der Letzten Ölung interpretieren. Dennoch ist auch dieser Ritus kein Mysterium. Der tote Leib bedarf nicht der Gaben des Heiligen Geistes. Vielmehr ist diese Salbung eines entschlafenen Priesters eine Erinnerung an die Salbung des Leichnams Jesu Christi mit kostbaren Ölen und Weihrauch.

Heilungsgebet

Herr, zerstreue und heile die Krankheiten und die Schmerzen deines Volkes. Unser Gott, gib allen vollkommene Gesundheit durch das Zeichen deines siegreichsten Heiligen Kreuzes, wodurch Du die menschlichen Schwächen beseitigt und unseren Feind verurteilt hast. Du bist unser Leben und Rettung, wöhltätiger und barmherziger Gott, der Du unsere Sünden vergibst und uns von Krankheiten befreist. Amen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Heiligen Mysterien der Kirche

MYSTERIEN

MYSTERIEN

MYSTERIEN

MYSTERIEN

MYSTERIEN

MYSTERIEN

MYSTERIEN

MYSTERIEN

Werden Sie Mitglied!

Unterstützen Sie die Armenische Kirche in Deutschland und Ihre Armenische Gemeinde Baden-Württemberg mit Ihrem Mitgliedsbeitrag.
Werden Sie jetzt aktiv!