Home2018-11-15T10:21:04+00:00

Surb Patarag in Stuttgart

Dezember 16 @ 13:00 - 15:00 UTC+1
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 1:00pm Uhr am 18 März, 2018

Eine Veranstaltung um 1:00pm Uhr am 15 April, 2018

Eine Veranstaltung um 1:00pm Uhr am 13 Mai, 2018

Eine Veranstaltung um 1:00pm Uhr am 15 Juli, 2018

Eine Veranstaltung um 1:00pm Uhr am 16 September, 2018

Eine Veranstaltung um 1:00pm Uhr am 21 Oktober, 2018

Eine Veranstaltung um 1:00pm Uhr am 18 November, 2018

Eine Veranstaltung um 1:00pm Uhr am 16 Dezember, 2018

Surb Patarag in Göppingen

Dezember 23 @ 12:00 - 14:00 UTC+1
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 25 Februar, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 25 März, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 1 April, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 22 April, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 20 Mai, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 27 Mai, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 10 Juni, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 8 Juli, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 22 Juli, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 12 August, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 9 September, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 14 Oktober, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 28 Oktober, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 11 November, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 9 Dezember, 2018

Eine Veranstaltung um 12:00pm Uhr am 23 Dezember, 2018

Surb Patarag in Heidelberg fällt aus!!!

Dezember 30 @ 13:00 - 15:00 UTC+1

Weihnachtsfeier der AGBW

6 Januar, 2019 @ 15:00 - 22:00 UTC+1

Der lebendige Glaube an den Dreieinen Gott und somit verbunden der Dienst an den Nächsten ist Grundlage der sozialen Mission der Armenischen Apostolischen Kirche. Helfen Sie uns Menschen im Not zu helfen. Bereits eine kleine Spende kann großes bewirken. Infos zu den Projekten finden Sie hier!

Der Schriftsteller Vahan Tekeyan sagt: „Die armenische Kirche ist der Geburtsort meiner Seele“. Dieser Aussage schließe ich mich ein. Unser Glaube und die Armenische Kirche sind für mich und meine Familie identitätsstiftend. Die Armenische Kirche und unsere Gemeinde als ihr Teil sind ein Ort in dem wir unseren Glauben, unere Kultur, unsere Sprache spürbar erleben. 

Mein Engagement in der Gemeinde ist ein Dienst an Gott, an die Armenische Kirche und an das armenische Volk. Ich den kommenden Jahren versuche ich mein bestes zu tun, damit unsere Gemeindemitglieder sich bei uns wohl und beheimatet fühlen.   

Berc Takesian, Vorstandsvorsitzender

Armenische Kirche für mich: Überall auf der Welt Heimatgefühle zu bekommen. Im Miteinander Gott anbeten, Hoffnung und Liebe.

Ich bin im Vorstand weil ich nicht nur die für die Projekte, die mich interessieren mich engagieren und bei der Organisation des Gemeindelebens unterstützend mitwirken möchte, sondern auch der Stärkung der Verbindungen zwischen unserer Gemeindemitglieder miteinander und mit der Armenischen Kirche beitragen möchte.

Dr. Michael Hambardzumyan, Stellv. Vorsitzender

Die Armenische Apostolische Kirche für das armenische Volk, als erste christlische Nation der Welt, und für mich persönlich, ist besonderer Teil meines Lebens. In der Armenischen Kirche finde ich zuflucht und fühle mich heimisch.

Kirche, Sprache, Kultur und Gemeinschaft sind die Hauptsäulen der Identitätsbewahrung jeder Nation. Die Armenische Gemeinde BW sorgt dafür, dass diese Säulen immer zugänglich sind für unsere Landsleute in Baden-Württemberg. Als Mitglied des Vorstands werde ich mich engagieren um die Gemeinde und die Gemeinschaft zu stärken.

Ashot Hakobyan, Kassenwart

Die Kirche ist für mich das Leben aus der Kraft des Glaubens, ein Ort, wo ich mich unter Schutz des Gottes fühle. In der Armenische Kirche bekomme ich die auch die Möglichkeit mit anderen Landsleuten zusammen zu sein um meinen Heimweh etwas zu vergessen. Hier bewahre ich meinen Glauben, meine Sprache, Kultur und Tradition und kann sie meinen Kindern übergeben.

Als Vorstandsmitglied habe ich die Ehre zur weiteren Entwicklung der Armenischer Gemeinde Baden-Württemberg beizutragen sowie kulturelle und geistliche Brücken zwischen Armenien und Deutschland zu bauen.

Dr. Ani Sujoyan, Geschäftsführerin

Für mich ist meine Armenische Apostolische Kirche und meine Gemeinde, die Identifikation als Armenier durch die Vergegenwärtigung der eigenen einzigartigen Kultur, die ihren Ursprung in Gottes Liebe und seinen Werken hat, sowie das Beisammen mit wundervollen Menschen.

Ich bin im Vorstand, weil ich am Erhalt und der Weiterentwicklung unserer Gemeinde meinen Beitrag leisten möchte, sodass das Gemeinwohl gesichert ist.

David Manasjan, Stelv. Geschäftsführer

Seit 2009 unterrichte ich in der Samstagsschule „Surb Mesrop Mashtots“ der Armenischen Gemeinde Baden-Württemberg Armenisch. Die Arbeit mit den Kindern macht mir persönlich sehr viel Spaß und es hat mich sehr gefreut, dass auch für unsere Kirchengemeinde die Kinderarbeit einen sehr großen Stellenwert hat.

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, schon den Kleinsten den Zugang zur Kirche, aber auch zur Armenischen Sprache, Literatur, Kunst und Kultur zu vermitteln. Im Vorstand will ich mich für eine aktive Kinder- und Jugendarbeit einsetzen und meiner Kirche behilflich sein.

Srbuhi Gasparyan, Schriftführerin

Für mich sind die Kirche und die Gemeinde Rückzugsort, um meine Glaube und meine Armenische Identität, als in Deutschland lebender Armeniern, zu wahren.

Im Vorstand will ich meine Kirche in Ihrer Gemeindearbeit unterstützen.

Arman Kidikoglu, Beirat

Für mich stellt die Armenische Apostolische Kirche eine gute Möglichkeit dar, mit der Religion und den Traditionen meiner Eltern und Großeltern in Verbindung zu treten. Obwohl ich in Deutschland geboren wurde und mich daher auch als Teil dieser Gesellschaft sehe, möchte ich auf keinen Fall meine armenischen Wurzeln in Vergessenheit geraten lassen.

Ich engagiere mich im Vorstand der Armenischen Gemeinde Baden-Württemberg, damit wir auch weiterhin Bestandteil der kulturellen Vielfalt dieses Landes bleiben.

Levik Amirkhanyan, Stellv. Schriftführer

Glaube, Bildung, Kultur & Soziales

Auf diesen vier Säulen baut die Armenische Gemeinde Baden-Württemberg e.V. ihren Dienst auf. Gewinnen Sie einen Einblick in die aktuellen Projekte, Aktivitäten und Angebote unserer Gemeinde. Sie sind herzlich eingeladen an unseren Aktivitäten teilzunehmen!

Glaube

Bildung

Kultur

Soziales

Hl. Nikolaus der Wundertäter

Der Hl. Nikolaus (arm. Nikoghaios) wurde in der 2. Hälfte des 3. Jahrhunderts in Patara in Lykien (heute ein Ruinenfeld bei Kalkan in der Türkei) geboren. Als Jugendlicher wollte er in ein Kloster in Palästina eintreten. Dann kehrte er jedoch in seine Heimat zurück und wurde um 300 zum Bischof von Myra (heut. Kocademre bei Kale) geweiht. Während der bald darauf einsetzenden Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian (285-300) wurde er ins Gefängnis geworfen. Im Jahre 325 nahm er am 1. Ökumenischen Konzil von Nicäa teil. Seine Lebensgeschichte erzählt von seiner großen Barmherzigkeit. Einst half er einer verarmten Familie durch gezielte Geldgeschenke, die er heimlich durchs Fenster warf; das ersparte es dem Vater, seine drei Töchter ins Lusthaus zu verkaufen. Ein anderes Mal rettete er drei zu Unrecht zum Tod Verurteilte, indem er das Schwert des Henkers ergriff. Danach erschien der Hl. Nikolaus dem Kaiser im Traum und bat um ihre Befreiung. Um ein in Seenot geratenes Schiff mit Seeleuten, die von Ephesus nach Lykien fuhren, zu retten, erschien er an Bord, beendete den Sturm und brachte das Schiff sicher in den Hafen. Es verbreitete sich auch die Geschichte von den Getreidehändlern, die der Hl. Nikolaus im Traum bat, bei der Hungersnot in Myra zu